Der Standort der Wetterstation ist in Breiten- und Längengraden: 48° 34' 01" N, 16° 32' 08" E oder postialisch: Obere Landstraße 92, 2130 Hüttendorf. Die Station befindet sich auf ca. 205m Seehöhe.

Stationsstandort im Onlinedienst Google Maps


Die Wetterstation Mistelbach ist eine privat betriebene digitale Wetterstation in der Region Weinviertel, Bezirk Mistelbach im Bundesland Niederösterreich. Die Station stellt vollautomatisch alle zehn Minuten folgende meteorologischen Größen online. Betrieben wird die Station seit Dezember 2013, daher steht eine Messreihe zur Wetter- und Klimabeobachtung zur Verfügung.
  • Außentemperatur in Celsius (Windchill, Hitzeindex, Taupunkt, Temp./Feuchte/Wind Index) mit tlw. täglichen, monatlichen und jährlichen Spitzenwerten
  • Barometrischer Druck in Hektopascal mit täglichen, monatlichen und jährlichen Spitzenwerten
  • Relative Luftfeuchtigkeit in Prozentpunkten mit täglichen, monatlichen und jährlichen Spitzenwerten
  • Windgeschwindigkeit in Kilometer pro Stunde und -richtung als Kompassrose bzw. Himmelsrichtung (Geschwindigkeit, Böe, 10-Minuten Durchschnitt, Windrichtung) mit tlw. täglichen, monatlichen und jährlichen Spitzenwerten
  • Niederschlag in Millimeter bzw. Millimeter pro Stunde (Regenmenge und -rate) mit tlw. täglichen, monatlichen und jährlichen Spitzenwerten
  • Luftdichte in Kilogramm pro Kubikmeter am jeweiligen Tag
  • Zeitpunkt des Sonnenauf- und -untergangs am jeweiligen Tag
  • Aktuelle Mondphase am jeweiligen Tag
  • Visuelle Beobachtung mittels Kamera zur Feststellung von Bewölkung, Dunst, Nebel und Sichtweite (alle zwei Minuten)
Die Wetterstation liefert die oben beschriebenen Wetterdaten in der unten beschriebenen Auflösung und Qualität.

Funktion Sensor Auflösung Messbereich Genauigkeit +/-
Barometrischer Luftdruck (-305 bis 3650m) Integriert 0,1hPa/mm 880 bis 1080hPa
660 bis 810 mm
1,7 hPa
1,3mm
Luftdruck Tendenz (1 Stunde) Integriert >= 2hPa, 1,5mm (schnell)
>= 0,7hPa, 0,5mm (langsam)
Steigend (schnell/langsam)
Fallend (schnell/langsam)
 
Innen-Feuchtigkeit Integriert 1% 10 bis 90% 5% relativ
Außen-Feuchtigkeit ISS 1% 0 bis 100% 3% relativ
Taupunkt ISS 1°C -76 bis +54°C 1,5°C
Frost/Taupunkt bei hoher Luftfeuchtigkeit ISS 1°C -76 bis +54°C 1,5°C
Niederschlag täglich ISS 0,25mm bis 999,9mm 4%
Niederschlag monatlich ISS 0,25 bis 1 999,9mm bis 19 999mm 4%
Niederschlagsrate ISS 0,25 bis 1 999,9mm bis 2540mm/h 5%
Innen-Temperatur Integriert 0,1°C 0 bis +60°C 0,5°C
Außen-Temperatur ISS 0,1°C -40 bis +60°C 0,5°C
Hitzeindex ISS 1,0°C -40 bis +57°C 1,5°C
Temperatur-Feuchte-Sonne-Wind Index ISS 1,0°C -68 bis +64°C 2,0°C
Uhrzeit Integriert 1 Minute 24 Stunden 15 Sek./Monat
Datum Integriert 1 Tag Tag/Monat 15 Sek./Monat
Windrichtung Anemometer 1 Grad 1 bis 360 Grad 7 Grad
Windrose Anemometer 22,5 Grad 16 Kompass-Segmente 0,3 Segmente
Windgeschwindigkeit Anemometer 0,5m/s
1km/h
1 bis 54m/s
3 bis 193km/h
1m/s
3km/h oder 5%
Wind Chill ISS 1°C -84 bis +54°C 2°C
Tabellarische Spezifikation der Wettersensoren


Die Wetterstation ist eine DAVIS VANTAGE PRO 2 und verwendet ein Thermometer, Hygrometer, Barometer, Regenmesser und Anemometer als Sensoren. Sie besteht im wesentlichen aus drei Komponenten:
  • Die ISS (Integrated Sensor Suite). Das ist die eigentliche Wetterstation und ist im Freien montiert.
  • Die Konsole. Das ist die Stationselektronik mit Schnittstelle zur ISS und Datennetzwerk (LAN, Internet).
  • Der Windmesser (Anemometer). Windrädchen und Richtungsfahne.

Die ISS besteht aus einem Trichter für die Niederschlagsmessung und einer kleinen, bei Tageslicht aktiv belüfteten Wetterhütte. Der Regenmesser ist nicht beheizt, wodurch es bei Temperaturen unter Null Grad Celsius zu keiner Messung bzw. zu verzögerten Messergebnissen des Niederschlags kommen kann. Die Montagehöhe ist cirka ein Meter über Gras, was grundsätzlich nicht den WMO-Standards entspricht. Laut WMO (World Meteorological Organization) soll der Außentemperatursensor zwei Meter über Rasen und der Niederschlagsensor einen Meter über Rasen aufgestellt werden. Da ich aber gelegentlich Schmutz aus dem Trichter entferne und nicht jedes Mal mit einer Leiter durch den Garten wandern möchte, habe ich mich dazu entschlossen, die Station generell auf einem Meter Höhe zu befestigen :-)


Davis Vantage Pro 2 Wetterstation (Regenmesser und aktiv belüftetes Wetterhäuschen)


Die Nachrüstung (Erweiterung) um UV- und Solarsensoren bzw. einer Regenmesserheizung stehen als mögliche nächste Projekte an. Das Anemometer (Windmesser) ist ca. 11,2 Meter über Grund am Dach des Wohnhaus montiert. Der Windsensor befindet sich dabei ca. 1,4 Meter über dem Dachgiebel und im ausreichenden horizontalen Abstand stehen keine Gebäude oder Bäume, die einen Windschatten verursachen können. Die ISS ist ebenfalls in einem 45 Grad Trichter von Hindernissen frei und daher entsprechen alle Messwerte den WMO Standards (abgesehen von der bereits thematisierten Montagehöhe).


Windmesser (Anemometer) am Hausdach


Das Anemometer sowie die ISS sind per Kabel mit der Stationskonsole verbunden, die die Daten sammelt und weitere Information errechnet (zB. Wind Chill). Die Stationskonsole selbst ist am Hausnetzwerk (LAN) angeschlossen und schickt die aktuellen Wetterdaten über das Internet an das Weatherlink , Weathercloud und Wunderground Netzwerk.


Davis Vantage Pro 2 Wetterstationkonsole und HP Proliant N40L Microserver mit Systemsoftware


Am zentralen Hausserver, einem HP ProLiant N40L MicroServer , läuft die Software WeatherLink IP , die die Wetterdaten sammelt, auswertbar macht und unter anderem auch diese Webseite regelmäßig erstellt. Zusätzlich ist das Webcam-Programm iSpy installiert, das regelmäßig die Wetterkamera abfragt, das Wetterbild mit einem Zeitstempel versieht und hochladet. Als Wetterkamera kommt eine Maginon IPC-1A IP Kamera (Auflösung 640x480pxl) zum Einsatz. Die Kamera ist im Haus an einem Fenster mit Blickrichtung Nordnordost befestigt.


Wetterkamera Maginon IPC-1A befestigt an der Glasscheibe


Ich wünsche allen Interessierten viel Spaß mit der Wetterstation und den Wetterdaten und hoffe vielleicht den einen oder anderen von Wetter, Meteorologie und Statistik ein wenig begeistern zu können. Für Fragen und Anregungen stehe ich sehr gerne zur Verfügung.